Ernährung und Psyche

Ernährung und Psyche hängen unmittelbar zusammen. Jeder, der schon einmal aus Frust, Stress oder Langweile gegessen oder getrunken hat, hat es am eigenen Leib erfahren. Ernährungsgewohnheiten sind oft mit anderen Lebensgewohnheiten eng verknüpft und die Veränderung unserer Gewohnheiten gestaltet sich manchmal sehr schwierig. Gewohnheiten sind langjährig eingefahrene Verhaltensweisen, die mehr oder weniger automatisch ablaufen. Gewohnheiten können nur durch vermehrte Bewusstheit verändert werden. Das heißt, ich muss mir bewusst machen, was ich tue und warum ich es genau in dem Moment tue.

In diesem Zusammenhang lernen wir den Raum der Freiheit kennen. Der Raum der Freiheit beschreibt den Zeitpunkt  zwischen einem Reiz  – ich sehe ein Stück Torte  – und der Reaktion – ich greife danach und esse die Torte. In diesem Zwischenraum zwischen Reiz und Reaktion kann ich bewusst entscheiden, was ich tatsächlich tun will. Will ich die Torte essen oder will ich lieber langsam ein und ausatmen und einfach weitergehen? Ohne die Torte, die Pizza, die Schokolade, etc. zu essen.

Wir  finden in der ernährungspsychologischen Beratung heraus, was für Sie aktuell machbar und veränderbar ist, damit es langfristig zu einer gesunden  Gewichtsreduktion kommen und das optimale Gewicht auch gehalten werden kann.

Ein liebevoller und verständnisvoller Umgang mit sich selbst sind die Grundvoraussetzungen für nachhaltige und wohltuende Veränderungen. Auf diesem Weg unterstütze ich Sie sehr gerne.

Siehe dazu auch Psyche und Gesundheit sowie Psychologische Beratung

Kosten: 72 Euro pro Einheit á 50 Minuten.

Orte: Wien, Wolkersdorf, Groß-Enzersdorf, Ulrichskirchen, Güssing.

Nähere Auskünfte und Terminanfrage