Waffengutachten – Waffenpsychologische Verlässlichkeitsprüfung – Gutachten gem. 1. Waffengesetz-Durchführungsverordnung

Wenn Sie eine Waffenbesitzkarte (WBK) oder einen Waffenpass (WP) beantragen möchten, so benötigen Sie dafür ein klinisch-psychologisches Gutachten, dieses ist Ihrer zuständigen Behörde vorzulegen. In dem Gutachten soll laut 1. Waffengesetz-Durchführungsverordnung (1997) geklärt werden … ob ein Mensch dazu neigt, insbesondere unter psychischer Belastung mit Waffen unvorsichtig umzugehen oder sie leichtfertig zu verwenden…“

Die Befunderhebung dauert etwa 1 Stunde (Gespräch, Vorgabe zweier computergestützter Fragebögen).

Das Ergebnis der Untersuchung erfahren Sie direkt im Anschluss an die Testung.

Das Gutachten wird  spätestens am nächsten Tag an Sie übermittelt.

Kosten: 236 Euro (umsatzsteuerfrei nach Kleinunternehmerregelung gem. § 6 Abs. 1 Z 27, UStG 1994 gesetzlich geregelt).

Termine können meist kurzfristig vergeben werden.

Orte: Wien, Wolkersdorf, Groß-Enzersdorf, Strasshof, Ulrichskirchen, Gänserndorf, Mistelbach, Laa an der Thaya, Korneuburg, Stockerau, Güssing, Eisenstadt, Mattersburg, Neusiedl am See und in vielen weiteren Orten in Niederösterreich und im Burgenland.

Zusätzlich zum psychologischen Verlässlichkeitsgutachten benötigen Sie auch einen Waffenführerschein (Theorie und Praxis im Umgang mit Waffen),  diesen können Sie z.B.. HIER Jagdstube Bauer in Stockerau erwerben, es werden jeden Freitag Termine dafür angeboten – auf Wunsch können wir das psychologische Gespräch ebenfalls am Freitag direkt vor Ort durchführen, was eine deutliche Zeitersparnis für Sie bedeuten würde!

Nähere Auskünfte und Terminanfrage